Preistreiber an den Energiemärkten

15.03.2021

Was beschäftigt die Märkte?

Die Entwicklung der Marktpreise im Strom war in den letzten Monaten von einem starken Anstieg der Großhandelspreise geprägt. 

Lag der Preis für eine MWh Strom für das unmittelbare Frontjahr 2022 Ende Oktober 2020 noch knapp unter 41 €/MWh, so erreichte der Preis am 10.03.2021 die Marke von 55,56 €/MWh – ein Anstieg von ca. 14,50 €/MWh in einem Zeitraum von etwas mehr als vier Monaten! 

Betreibt man Ursachenforschung, so führt der jüngste Strompreisanstieg vor allem auf die Entwicklungen der CO2-Emissionshandelszertifikate zurück: 

Ende Oktober lag der Preis für ein CO2-Zertifikat noch bei knapp 24 €/Tonne CO2. 

Am 12.02.2021 wurde erstmals die 40 € Marke für eine Tonne Verschmutzungsrecht überschritten, ehe am 10.03.2021 mit 41,54 €/Tonne CO2 ein (vorläufiger) Höchststand erreicht wurde. 

Zurück